Verbraucherempfehlung "Seniorengerechte Apotheke"

1.000 Apotheken haben wir im Auftrag der BAGSO bisher als "Seniorengerechte Apotheke" ausgezeichnet.

Gemeinsam mit BAGSO-Verbänden, Patientenorganisationen, pharmazeutischen und medizinischen Experten haben wir auf der Basis einer Befragung von 350 Seniorinnen und Senioren Qualitätsmerkmale für die "Seniorengerechte Apotheke" aufgestellt. Insgesamt zeichnet sich eine empfohlene Apotheke durch Pluspunkte in fünf Bereichen aus:

1. Umfassende Beratung
Als Folge der Gesundheitsreform führt der erste Weg der Kundinnen und Kunden oftmals nicht mehr in die Arztpraxis, sondern zur Apotheke. Umso wichtiger, dass der Apotheker den Kunden zunächst genau zuhört und sich das Problem detailliert beschreiben lässt. Nur so kann er optimal über mögliche Medikamente hinsichtlich Wirkung, Anwendung und Preis beraten. Ein gutes Beratungsgespräch kann durchaus auch mit der Empfehlung enden, es zunächst mit nicht medikamentösen Mitteln zu versuchen oder den Arzt zuvor um Rat zu fragen.

2. Barrierefreiheit und Ausstattung
Der Zugang sollte ohne Schwellen und Stufen sein, ideal ist eine automatische Tür. Falls dies nicht möglich ist, so muss zumindest eine auch für Rollstuhlfahrer erreichbare Klingel vorhanden sein. Weiterhin erwarten ältere Menschen einen diskreten Beratungsbereich, ausreichende Bewegungsfreiheit auch zwischen den Regalen, gut lesbare Preisschilder und Sitzgelegenheiten.

3. Weiterführende Informationen
Von schriftlichen Informationen über vorbeugendes Gesundheitsverhalten, Krankheitsbilder und Behandlungsmöglichkeiten sowie über Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen profitieren die Kunden, da sie dann selbstbestimmter mit ihrer Gesundheit und Krankheit umgehen können.

4. Besonderer Service
Mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden prüft die Apotheke die Medikation und gibt Auskunft über die bisher geleisteten Zuzahlungen. Schnelle Organisation von Medikamenten und Lieferung nach Hause gehören ebenso zum Service wie das Angebot von Blutdruck-, Blutzucker und Gewichtsmessungen.

5. Mitarbeiterqualifikation und Qualitätsmanagement
Systematische Mitarbeiterschulungen in Bereichen, die besonders auch ältere Kundinnen und Kunden betreffen wie z.B. Diabetes, sind die Basis für eine fachkompetente Beratung. Das Qualitätsmanagement muss sich an den Kunden orientieren.

Bisher haben sich rund 1.400 Apotheken zur Überprüfung angemeldet. Zunächst müssen die Apotheken einen Fragebogen, in dem rund 40 Kriterien abgefragt werden, beantworten. Dann folgt ein Testkauf, durchgeführt von älteren Personen. Hier zeigt sich, dass die Qualität der Beratung in den Apotheken sehr unterschiedlich ausfällt: Die Spanne reicht von "Medikament über den Tresen schieben ohne weitere Erläuterung" bis hin zu "umfassende Nachfragen zum Problem der Testperson mit anschließender eingehender Beratung". Die Testpersonen sind in der Regel Mitglieder eines BAGSO-Verbandes.

Hier finden Sie den Informationsflyer zum Download.

Über 1.400 Apotheken haben sich für die BAGSO Verbraucherempfehlung zur Prüfung angemeldet. Ausgezeichnet hat die BAGSO bisher 1.000 Apotheken

Gesamtliste nach PLZ sortiert (Stand: September 2013) 

Gesamtliste nach Bundesländern sortiert (Stand: September 2013)

Nach Bundesländern sortiert und in den PDF-Dateien nach aufsteigenden Postleitzahlen geordnet (Stand: September 2013):

Ingrid Fischer

Ihre Ansprechpartnerin:

Ingrid Fischer

Tel.: 0228 - 55 52 55 - 50

Fax: 0228 - 55 52 55 - 66

fischer@bagso-service.de

 

 

Nach oben